Donnersmarkt Restaurant

Inspiriert von der Tradition Wiener Wochenmärkte erfreuen sich im ehemaligen Henkel von Donnersmarck Palais nicht nur Gourmets an trendiger, alpiner „Plantforward-Küche“.

Denn wir folgen den Food Trends unserer Gäste! Regionales und saisonales Gemüse aus den alpinen Ländern geben den Ton an, während Fleisch und Fisch zur köstlichen Nebensache werden. Der große, lange Tisch in der Raummitte fördert nicht nur das gesellige „Beisammensein“, sondern auch das international sehr beliebte Konzept des Teilens. 

  • Montag: 6:30 am - 11:00 am
  • Dienstag - Freitag: 6:30 am - 11:00 am and 12:00 pm - 10:30 pm
  • Samstag: 6:30 am - 02:00 pm and 2:00 pm - 10:30 pm
  • Sonntag: 6:30 am - 02:00 pm

 

Letzte Bestellung im Restaurant Donnersmarkt: 9:30pm

Ein herrlicher Start in den Tag in Wien

Der Tradition folgend servieren wir in unserem Palaisrestaurant frisch zubereitetes und persönlich serviertes à la carte Frühstück. Mit köstlichem Kaffee einer heimischen Rösterei. Kulinarisch ein wahres Erlebnis schon zeitig am Morgen! Denn im Donnersmarkt Restaurant vereinen sich nachhaltige Frühstückszutaten aus der Umgebung auf genussvollem Öfferl Bio-Sauerteigbrot, dem berühmten Brot mit Charakter, internationale, aber lokal interpretierte Eiergerichte sowie morgendliche Sünden auf dem Teller. Wobei geräucherter Lachs auf Vollkornbrot mit Avocado und Bio-Ei zum Lieblingsgericht unseres Küchenchefs zählt. Andreas wahrer Geheimtipp ist jedoch das in Österreich traditionelle Grieskoch mit Beerenröster und Bio-Honig. Nur noch selten auf einer Restaurantkarte zu finden! Für alle Käseliebhaber findet sich eine typische österreichische Käseplatte mit feinsten Käsesorten von Pöhl am Nachmarkt auf der Frühstückskarte! „Das Letzte, woran man sich bei einem Hotelaufenthalt erinnert, ist der Frühstückskaffee!“ (Andreas Alexander Mahl)

Für Liebhaber alpiner Küche

Inspiriert von der Tradition Wiener Wochenmärkte sowie als Hommage an die Familiengeschichte verwöhnen wir im ehemaligen Henkel von Donnersmarck Palais mit trendiger, alpiner „Plantforward-Küche“. Denn wir hören auf unsere Gäste undfolgen ihren Food Trends. Dabei geben frisches regionales wie saisonales Gemüse aus den alpinen Ländern den Ton an, während Fleisch und Fisch zu einer köstlichen Nebensache werden. Unser langer, einladender Tisch in der Restaurantmitte fördert nicht nur das gesellige „Beisammensein“, sondern auch das international sehr beliebte Kulinarik-Konzept des Teilens. Somit wird unsere Speisekarte - reich an regionalen, raffinierten Kreationen unseres Küchenchefs Andreas vom Land, aus dem Wasser oder vom Feld - zu einer kulinarischen Entdeckungsreise.